Reise blog von Travellerspoint

Vorbereitungen

Kurzbesuch in der Heimat

sunny 24 °C
View Round-The-World 2013-2014 auf Tom Travel's Reise-Karte.

Nur 5 Tage Zeit von der Landung in Frankfurt bis zur Weiterfahrt. Warum der Streß? Ich kann nichts dafür, dass der Sommer in Europa so kurz ist. Hier kann man leider nicht wie die Snowbirds in den USA im Winter in den Süden fahren und die Sonne genießen, hier ist spätestens Ende Oktober Schluss. Egal wie weit südlich man fährt - das Wetter ist Sch***. Also habe ich nur 3 Monate und die will ich nutzen.

Auch als scheinbar vogelfreier Weltreisender hat man immer noch diverse Ämter, Versicherungen, Banken und andere Organisationen die einen verfolgen. Ich könnte langsam wirklich ein Buch schreiben bezüglich der Dinge die es vor (und während) so einer Reise zu regeln gibt.

Am zeitkritischsten war der Erwerb meines neuen fahrbaren Heims. Wie in Australien und zuletzt in den USA sollte es wieder ein Wohnmobil sein. Für die Ecken der Welt wo man nicht überall überfallen und ausgeraubt wird ist das IMHO die beste Lösung. Man kann an den schönsten Stellen übernachten, (wenn die Polizei es erlaubt) das Essen ist auch immer gut (wenn man kochen kann) und man lernt die Einheimischen besser kennen als in Hotels und Motels.

Ich kürze hier mal ab, denn die Suche war schon am ersten Tag nach meiner Ankunft in München beendet. Ein 21 Jahre alter Mercedes 210 ist es geworden. Eigentlich etwas zu groß für mich alleine, aber wie sagte Tante Dolores beim Kauf von Moby: "travel in style!"
Ein neues Maskottchen brauche ich auch, Fluffy bleibt zu hause in Deutschland. Der ist genug gereist. Ein Angrybird baumelt nun vor dem Radio.

_DSC2398.jpg

Der Vorbesitzer hat leider nichts an Campingausrüstung zurückgelassen - vom Geschirrtuch bis zur Kaffeetasse muss alles neu bestückt werden. Wo ich schon mal dabei bin kaufe ich auch gleich einen Strom-Generator.

_DSC2396.jpg

Ich bin der Meister der Batterie-Tiefentladungen. Sowohl bei Betsy-Australien (2 Batterien!) als auch bei Moby-USA (2 Batterien + on-board-Generator!!) habe ich es mehrfach geschafft mit leerer Batterie da zu stehen.

_DSC2402.jpg

Mein neuer Freund Harley hat nur eine(!!!) Batterie für alles - Ärger quasi vorprogrammiert. Aber er hat ein Extra, das es erlaubt die Batterie mit einem Generator aufzuladen. Theoretisch kann nun nichts mehr schief gehen. Wir werden sehen...

Eingestellt von Tom Travel 10:31 Archiviert in Deutschland

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Login