Reise blog von Travellerspoint

Hinterland Kroatien

Nationalpark Plitvicer Seen

sunny 28 °C
View Round-The-World 2013-2014 auf Tom Travel's Reise-Karte.

Die 300km Strecke von Bled nach Plitvice scheint nicht sehr oft von Touristen befahren zu werden. Den ganzen Weg bis Karlovac sehe ich kein einziges Auto mit fremder Nummer. Dafür Hunderte von Radfahrern. Die quälen sich genau wie Harley über Hügel und Pässe. Meins wäre das nicht auf den engen Straßen mit LKW-Verkehr ohne Radwege zu fahren.

Kroatien ist zwar seit Kurzem in der EU, aber es gibt noch Passkontrollen. Zwei gelangweilte Grenzer stehen in Metlika an ihrem Häuschen. Ich bin das einzige Fahrzeug. Wie schon am österr.-slowenischen Übergang nix los hier. Wo ist denn der Urlauberverkehr?

1C177B572219AC6817DA7E714859A980.jpg

Nun bin ich also in Kroatien. Womit bezahlen die hier? Hoffentlich nicht mit Euro, denn im Unterschied zu Slowenien sehe ich Preise an den Tankstellen. 9,50 für Diesel. Lidl gibt es auch und sogar McDonalds (leider ohne free Wifi). In Karlovac steuere ich erstmal eine Bank an, um den Wechselkurs zu ermitteln. 7,5 Kuna für 1€ --> 1,30/l Diesel - geht eigentlich.

Kurz vor den Plitvice-Seen winkt ein Radfahrer an der Seite. Ich bleibe stehen um zu sehen ob ich helfen kann. Mate heisst er und er kann nicht mehr. Er und seine beiden Kumpel fahren von Vukovar nach Dubrovnik. Er wohl nicht mehr, denn sein Knie ist nach halber Strecke defekt. Ich kenne diesen Schmerz, lade ihn und sein Rad ein und fahre zu seinem Hotel. Das war's wohl für ihn, die 450km bis Dubrovnik über die ganzen Berganstiege schafft er niemals in dem Zustand. Ich empfehle ihm sich in Split fit spritzen zu lassen, dann kann er eventuell bis Dubrovnik durchhalten. Gesund ist das nicht, aber bei den Fußballern macht man das ja auch so.

Für heute ist es schon zu spät für einen Besuch bei den Seen und ich brauche einen Standplatz für die Nacht. Umsonst wäre am besten, doch ich sehe ein Schild an der Straße mit Campersymbol und Wifi - mal sehen was das kostet. 10€/Nacht, Duschen und Strom inklusive - das nehme ich. Dieser improvisierte Campinplatz ist ein aufgelassener Bauernhof, der im Sommer als Stellplatz dient.

1C1A13C22219AC6817D957DD57CE882C.jpg

Super-nette Wirsleute und außer mir noch 5 andere Camper auf dem Hof. 2 Neuseeländer mit UK-Camper, 5 junge Belgier mit Zelt und der Rest Holländer. Die Belgier, alle keine 20 Jahre alt, der Rest gut über 60. In meiner Altersklasse ist wie so oft nichts dabei. Ein super-gemütlicher Schuppen eingerichtet als Gemeinschaftsraum für schlechtes Wetter. Momentan sitzen abends alle bis spät nachts draußen auf den Bänken. Schon wieder ein Platz an dem ich locker eine Woche oder länger bleiben könnte.

1C1CA51E2219AC6817CA377CDFC19960.jpg1C20C1FB2219AC68177E8163CED8573D.jpg

Die Gegend hier liegt etwa so hoch wie München, aber trotz Hochsommer ist es tagsüber nicht zu heiß und abends fast zu kühl. Kühl ist es auch am Morgen als ich die 5km zum Parkeingang radle. So ein Fahrrad hinten drauf ist eine feine Sache. Man muss nicht mit der Riesenkiste herumgurken, Sprit vergeuden, am Ende Parkplatz suchen und bezahlen.

_DSC2403.jpg

15€ Eintritt, aber alle Busse, Bootsfahrten und Toiletten im Park (nicht selbstverständlich nach meinen S-Amerika-Erfahrungen) sind inklusiv. Der Preis geht in Ordnung finde ich.

_DSC2446.jpg

An der Tourist-Info bekommt man eine Karte mit Routenvorschlägen. Ich wähle den 21km Wanderweg immer schön um die Seen herum. Da sieht man dann wirklich alles von oben und von unten. Ein wenig wie Iguazu, aber mit viel kleineren Wasserfällen.

_DSC2433.jpg_DSC2413.jpglarge__DSC2422.jpg

Es heißt ja auch Plitvice-Seen und nicht Plitvice-Wasserfälle. Die Seen sind echt der Hammer! Diese Farben - türkis, blau, grün in allen Schattierungen.

_DSC2473.jpglarge_1C07D1D32219AC6817EE95171D621BF8.jpg

Das Wasser superklar, man kann 5-10m tief auf den Boden sehen.

_DSC2435.jpg_DSC2439.jpg

Ich studiere die Verbotsschilder am Eingang. Interessant finde ich das was nicht verboten ist. Rauchen, Alkohol und sogar Hunde sind erlaubt. Erstaunlicherweise kein Chaos im Park. Kaum einer raucht auf den Wegen (nichtmal ich), keiner läuft mit der Bierflasche durch die Gegend und die 5 Hunde die mir begegnen waren alle brav und an der Leine. Obwohl nirgends am Weg Papierkörbe stehen ist kein Müll zu sehen. Sieh mal einer an, wenn man den Menschen die Wahl läßt, können sie sich durchaus benehmen. Ich habe zwar nocht viel Erfahrung mit europäischen Nationalparks, aber wenn ich den Nepp in Südamerika, die Gängelung in den USA und Australien sowie den Müll in Asien sehe - dann steht es 1:0 für Europa.

_DSC2453.jpg

Angeln ist eines der wenigen Dinge die verboten sind. Es wäre bei diesen zahmen Fischen nicht fair.

_DSC2431.jpg_DSC2447.jpg

Das Wasser sieht so einladend aus, aber Schwimmen ist eines der anderen Dinge die nicht erlaubt sind.

large__DSC2443.jpg

An den oberen Seen zwischen den Beckenviele viele kleine Wasserfälle wie dieser hier.

_DSC2437.jpg

Am untersten See dann der "große" Wasserfall.

esma1.jpg_DSC2463.jpg

Man sollte jetzt in der Hochsaison unbedingt vor 9 Uhr hier sein. Ab 10 Uhr kommen die Tourbusse aus Zagreb und Split und dann wird es eng auf den Stegen.

_DSC2438.jpg_DSC2470.jpg

Nach 6 Stunden hab ich genug gesehen und radle wieder zurück zu meinem Bauernhof-Campingplatz. Zur Feier des ersten Tages in Kroatien koche ich mir Putenbruststreifen mit Djuvec-Reis zum Abendessen. Ich liebe Ajvar! :-)

Eingestellt von Tom Travel 13:35 Archiviert in Kroatien

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Kommentare

na siehste ich habe dir ja gleich gesagt in Europa ist es schöner. Nicht nur Steine und Sand.

von Papa

Danke, dass du weiter schreibst. Ich bin wieder dabei. Viel Spaß in Europa. Carolin aus Limburg

von Carolin

willkommen zurück so zu sagen!! :-)
schön das es dir hier auch gefällt;-) sommerliche grüße aus bogen
anja

von anja

wunderbare Bilder... :-)

von cathi

Freut mich das dir meine Heimat so gefällt!

von Zvonimir Racic

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Login